Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Ute Lukasch

Landrätin Schweinsburg Grenzen setzen – „Azubiticket jetzt“

Vor allem die CDU und die AfD im Kreistag des Landkreises Greiz haben gegen die Stimmen der LINKEN entschieden, dass das Azubi-Ticket im Landkreis Greiz weiterhin keine Gültigkeit haben wird. Der Landkreis Greiz ist der einzige, in dem das Thüringer Azubi-Ticket nicht genutzt werden kann. Dazu stellt Ute Lukasch, Abgeordnete der Linksfraktion im Thüringer Landtag, fest:

Vor allem die CDU und die AfD im Kreistag des Landkreises Greiz haben gegen die Stimmen der LINKEN entschieden, dass das Azubi-Ticket im Landkreis Greiz weiterhin keine Gültigkeit haben wird. Der Landkreis Greiz ist der einzige, in dem das Thüringer Azubi-Ticket nicht genutzt werden kann. Dazu stellt Ute Lukasch, Abgeordnete der Linksfraktion im Thüringer Landtag, fest:

„Mit großer Empörung nehme ich wahr, dass allein der Landkreis Greiz den Auszubildenden das für sie günstige Ticket verweigert. Damit hat sich ein weiteres Mal und für mich völlig unverständlich die Landrätin Schweinsburg durchgesetzt. Die Argumente für ihre Haltung sind nicht nachvollziehbar“, so Lukasch, die darauf verweist, dass im Landeshaushalt 2020 die nötigen Mittel für das Azubi-Ticket eingestellt worden sind. „Wir bleiben dabei: Auch im Landkreis Greiz muss das Azubi-Ticket anerkannt werden. Dafür werde ich mich weiter einsetzen. Frau Schweinsburg sucht Ausflüchte über Ausflüchte, um ihre Blockadehaltung zu begründen, aber keine davon hält einer Überprüfung stand“, konstatiert die Abgeordnete. Lukasch moniert zudem, dass Jugendlichen der Weg über ein Bürgerbegehren für ihre Forderung „Azubiticket jetzt!“ verwehrt wurde. „Den jungen Leuten bleibt so nichts anderes, als sich mit friedlichen, zivilen kleinen Aktionen Aufmerksamkeit zu verschaffen und die juristische Auseinandersetzung zu suchen. Ich bin mir mit Holger Steiniger, der sich stark für ein solches Ticket engagiert, einig, dass wir die Initiative ‚Azubiticket jetzt!‘ im Landkreis unterstützen werden“, so Ute Lukasch, die am Rande der Sitzung gemeinsam mit Jugendlichen die Abgeordneten des Kreistags mit einem Transparent auf die Forderung „Azubiticket jetzt!“ aufmerksam machte.